Samstag, 27. Juni 2009

Heindesign Kunstprojekt


Diese Karte ist mein diesjähriger Beitrag zum Heindesign Kunstprojekt unter dem Motto:
" Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit"

Donnerstag, 25. Juni 2009

"my love"


Und das ist sie! Meine Lieblingskarte!
Wieder Stoffreste aller Art und Farben und diesmal ,selbst die Blume gemacht. Blütenblätter einzeln aufgenäht und dann über alles den Kreis in der Mitte :)
Was leider nicht so schön heraus kommt durchs scannen, sind die pinkfarbenen Swirleys im Hintergrund. Diese habe ich auch frei genäht.
Die letzte genähte Karte kann ich noch nicht zeigen, da sie für eine Stemplerin aus dem MST ist und sie noch nicht Geburtstag hat. Kommt noch!
Noch nicht ganz einverstanden bin ich, mit dem montieren auf Cardstock. Das muß ich dann noch den Profi "Magda" fragen, ob das noch besser aussehen kann :)
Anmerkung:
Die Fransen, krummen Nähte, Zick-Zack und mal nicht und überhaupt, sind ALLE so gewollt!!! Schreib das nur mal so, denn meine Mami sieht sich meinen Blog auch manchmal an :)
So, das wars jetzt fürs erste mit dem Monat Juni! Mein Schwiegervater wartet schon sehnsüchtig auf 3 selbst gebundene Bücher von mir.
Habe noch Muffingeschenkverpackungen und eine Tragebox in 4 stündiger harten Arbeit mit Jutta aus Bettys Blog http://bettys-creations.blogspot.com/2009/06/muffins-tragebox.html ( Tip: wenn Betty in ihrem Blog schreibt, dass es etwas aufwendig ist, dann bedeutet das für Normalsterbliche...Stunden später :) ). Ebenso wurden noch kleine Püppchen für einen Markt, BonBon Verpackungen mit dem Scor Pal und kleine Blöcke mit dem Zutter für meine beiden Nichten, von mir gemacht. Diese gehen morgen auf die Reise zu ihnen. Die Bilder dazu sind noch auf dem Speicher unseres Photoapparates und da werden sie sicher auch noch eine Weile bleiben, denn diese Materie verstehe ich noch nicht...
Bis bald...

" Retro"


Habe mir ein paar Stoffreste von meiner Schwiegermutter ( die Fundgrube schlechthin in allen Lebensbelangen ) und reduzierte Stoffe gekauft und los ging Nr.3 meiner Nähaktion.
Hier habe ich verschiedene Arten angewendet. Wieder Stoff, drunter Volumenvlies und diesmal nur eine Karteikarte. Auf den Stoff habe ich teilweise zuerst gestempelt und dann genäht, oder nur genäht oder wie oben rechts, einen schwarzen Stoffkreis ausgeschnitten und dann frei und krumm eine Blume daruf genäht.
Ebenfalls frei sind die Swirleys und Spiralen genäht.

"Quilting number two"


Meine 2. Karte Stoffkarte.
Die Blume in der Mitte ist gestempelt und auf einen fertigen Stoff genäht, dazwischen ein Volumenvlies.
Macht das Spaß :)

"Quilting number one"

Das ist meine 1. Karte aus Stoff. Bin total verliebt in das Thema Quilting oder besser - moderne Textilkunst ( so nennen es die Damen in dem wunderschönen Quiltladen am Jakobsplatz in München ).
Habe mir von einem Profi in diesem Thema aus unserem Stempeltreff ein paar Erklärungen abgeholt und es dann einfach mal versucht..., denn ich konnte nicht bis zum Nähwochenende das wir Mitte Juli haben werden, warten.
Da ich mir früher einmal ( vor meinem Leben als Mutter von kleinen Kindern ), sehr viel genäht habe, ist mir von allen Dingen am schwersten gefallen - schief, krumm und wild herum zu nähen. Dachte mir, dass jeder denken wird: "na da stimmt doch was nicht mit der Maschine oder mit derjenigen, die sie bedient". Und prombt sagte dann auch schon die erste, der ich erklärte das soll so sein: " ACH, ich dachte die Maschine näht nicht richtig!"
Schnief!

Mittwoch, 24. Juni 2009

" butterfly"


Nachdem ich 2 Karten mit dem Luftdruckspray und Alcohol inks gemacht habe, wollte ich anschließend einfach nur noch mit dem Applikator friedlich vor mich hin werkeln. Ich liebe diese Farbkombination pink und orange. Und es sind in diesem verregneten Tagen ein wahrer Lichtblick.
Auch diese Karte ist eine Geburtstagskarte für den Münchner Stempeltreff geworden.

"Smudged 2 "


2. Karte mit der Tim Holtz Spray-Alcohol inks Technik und auch hier gefallen mir die Farben, die Kleckse aber nicht so.

"smudges"


Wahrscheinlich erkennt jeder Tim Holtz Fan relativ schnell was da passiert ist..., nur das ich es war und dementsprechend sehen auch meine KLECKSE aus :)
Habe die Technik probiert, die Alcohol Farben mit einem Druckluft Spray zu verteilen und da ich mir die Stempel ausgeliehen hatte, habe ich sie auch gleich dafür verwendet.
Das wird eindeutig nicht meine Lieblingstechnik, mal ganz abgesehen davon das entweder NICHTS verteilt wurde oder ALLES über die Karte ,den Tisch und das T-Shirt.
Sehr profisionell!
Aber da mir die Farben so gefallen, es sind die neuen Alcohol inks BRIGHTS, wird auch die Karte veröffentlicht.

"Just for you"


Meine 2. Slide Karte ist für den Geburtstag meiner Tante.
Für sie soll es viel Sonnenschein, Blumen und Schmetterlinge in ihrem Leben geben!

Augenblick


Für meine Schwester habe ich diese Slide Karte gemacht. Es war mein 1. Versuch und ich will mal lieber nicht darüber reden, wie lange ich gebraucht habe, um die Technik laut Anleitung zu meistern...:)
Mein Mann hätte wahrscheinlich mal kurz darüber geschaut und mir in 1 Minute erklärt, wo ich was befestigen muß, damit beim Ziehen auch irgendetwas passiert.
Aber er schlief schon und so habe ich es alleine geschafft!!!

Augenblick


Diese Ansicht zeigt die Karte geöffnet.

Augenblick


Rückenansicht der Slide Karte

Donnerstag, 4. Juni 2009

" flower power"

Diese Karte ist eine , von einer 3er Serie mit Alcohol inks und Folie.
Sie entstand Anfang Mai bevor meine kleine Familie und ich nach Israel in den Urlaub flogen.
Leider kommen sie erst jetzt in den Blog.

Auch hier sind die Ränder der Karte nicht vollständig zu sehen.

Ich mag die Farben!

"be yourself"


Der Hintergrund entstand durch Zufall. Habe die letzten Reste der Alcohol inks in Kreisbewegungen auf eine Glossy Karte gewischt und fand das Resultat ganz akzeptabel für diese Art von Karte.
Danach wieder auf eine Folie gestempelt. Kleine Blumen aufgebracht, in die Mitte kleine bunte ( kaum zu sehen durch den Scanner ) Strassteinchen geklebt und happy birthday montiert. Fertig!
Auch hier sind die Ränder der Karte nicht komplett zu sehen, bin eben wirklich ein wahrer Held der Technik :)

"lucky girl"


Inspiriert durch die momentanen Frühjahrsfarben in der Mode sind 3 Karten entstanden.
Zuerst habe ich auf Glossy-Karton Alcohol inks aufgebracht, danach auf eine Folie mit StazOn das Motiv gestempelt. Embelishment angebracht und mit Eyeletts befestigt.
Die 3 Karten entstanden noch vor meinem Urlaub, kam aber bisher noch nicht dazu sie in meinen Blog zu stellen...
Die Ränder der Karte wurden leider vom Scanner geschluckt :(