Sonntag, 14. Dezember 2014

Fondant-Basic-Backkurs

Da ich jetzt schon mehrmals gefragt wurde, stelle ich mal die Bilder vom Tag 1 dem Fondant-Basic-Backkurs ein.
Sollte jemals wieder irgendein Mensch in Eurer Nähe den Preis einer solchen Torte bemängeln, dann schickt ihr ihn einfach zu solch einem Backkurs und der Fall hat sich für IMMER und EWIG erledigt :)

Das 1. Photo zeigt das bescheidene Zubehör und da fehlen noch diverse Teile, die nicht mehr auf das Photo drauf gingen.


Photo2 und 3 sind die einzelnen Schritte. Zuerst wird der Rand um ca 1,5 cm ausgeschnitten, da Fondant keine Flüssigkeit verträgt muss ein Kuchenrand stehen bleiben.  Der Kuchen wird 2 mal zerteilt in einen größeren und eine kleineren Boden.

Der Kuchen wurde aufgebaut mit einem Boden, dem Rand (siehe oben), gefüllt mit Kirschgrütze, kleinem Boden, wieder Kirschgrütze und dem größeren Boden (der Deckel). Danach kam eine selbstgemachte Canache (dient als Kleber zwischen Kuchen und Fondant und schmeckt extrem lecker). Und dann der ausgerollte Fondant (puh! Sag ich dazu nur!).

 
Danach wurden Schneeflocken aus ausgerollter Blütenmasse ausgestochen und mit ein wenig Glitzer (alles essbar) verziert..., alles trocknen lassen!




So, und dass ist sie dann!!!
Eine kleine (20cm große, kann ich nur empfehlen als Größe) niedliche Torte, die ich kaum anschneiden konnte :)

Und demnächst gibt es dann Tag 2, die Lebkuchenverzierung!
Und falls mal irgendwann jemand einen Backkurs buchen möchte, füge ich mal von Dagi Löser den Blog hinzu. Von diesem kommt man dann auch auf die fast immer ausgebuchten Backkurse.

Der Tag war sehr anstrengend, aber es war so etwas von toll und ich kann nur sagen, ich habe unendlich viel gelernt!!!

Genießt alle noch die restlichen Stunden des 3. Advent.

Kommentare:

johanna hat gesagt…

das sieht sowas von hammergenial aus, ist mir ein rätsel, wie du die anschneiden konntest! also Conny, was du alles machst!!!
eins weiß ich sicher: sowas werde ich nie nie nie machen. und wenn kaufen, dann ohne gejammer um den preis. das ist ja Schmerzensgeld...

Margot hat gesagt…

Huhu Conny, vielen lieben Dank für Deinen Back-Bericht und das Törtchen sieht sowas von genialschön aus, das auch ich absolut verstehen kann, das man die echt nicht anschneiden wollen würde ;o)
Aber , bevor sie schlecht wird ;o)
Hmm, bisher ist dieses Fondant ja eher an mir vorbei gegangen, habe es natürlich schon gehört, aber ich weiß leider nicht wirklich was das "Besondere" daran ist. HMMM.

Susanne Zimmermann hat gesagt…

Hihi, da war ich auch schon in der Kustermann Kochschule. Das ist total genial, dann hab ich Dich doch auf dem Bild bei Facebook erkannt. Ist das witzig wie klein die Welt doch ist. Und Deine Torte sieht einfach toll aus und jetzt bist Du bestimmt angefixt und kaufst ganz tolle Dekosachen für Torten ;-))) Hab ich auch gemacht und ich war auf der Backmesse in Stuttgart. Mein Geldbeutel war abends leer. Fühl Dich von mir gedrückt! Ganz liebe Grüße sendet Susanne