Montag, 15. August 2016

"Technik"



Da ich mich immer so sehr freue, wenn ich auf einem Blog einmal eine Anleitung zu einem Werk finde, habe ich das jetzt auch einmal für diejenigen gemacht, die es sich ansehen möchten.
Meine Tochter und ich haben uns ans Werk gemacht. Der erste Schritt war viele Papierschnipsel in allen möglichen Varianten auf einen Untergrund mit Gel Medium aufzukleben.
Eine Art Journal Seite und ein Tag wurden beklebt und anschließend mit Gesso so bestrichen, dass man noch die Schriften an der ein oder anderen Stelle sehen konnte.
Anschließend haben wir mit Gelatos Farbe aufgebracht (eher mehr als weniger).
 Oben ein Tag und unten die Art Journal Seite zu sehen.
 An dieser Stelle wollte meine Tochter abbrechen, weil ALLES sooo hässlich aussah... :)
 
 Dann haben wir zuerst mit einer Wasserspritze Wasser aufgesprüht und dieses dann mit einem Pinsel ein wenig verteilt.
 Wieder Wasser aufgesprüht und die Seiten bzw. die Tags aufgestellt, dass die Farbe verlaufen konnte.
 Die gleichen Vorgänge haben wir dann mit selbst ausgeschnittenen Herzen gemacht.
 Herzen mit Schriften beklebt, Gesso dünn verteilt, Gelatos aufgebracht, mit Wasser bearbeitet. Als sie getrocknet waren, wurden sie mit einem schwarzen Gelato umrandet und mit den Fingern leicht verwischt.
Die Art Journalseite habe ich dann weiter bearbeitet mit schwarzen und weißen Gelstiften, goldener Acrylfarbe und an der ein oder anderen Stelle ein wenig Gesso...
Viele Papiere aus alten kopierten Art Journalseiten ausgeschnitten, aufgeklebt und bearbeitet (umrandet, Punkte gesetzt, Kreuze gemalt.., gedoodelt). Kreise mit Acrylfarben gesetzt.

Unten zu sehen das Tag und die bearbeiteten Herzen.
 Das Stampotique Motiv habe ich auf Tissue Paper abgestempelt, da man so gut wie nichts von dem Motiv gesehen hätte auf diesem Hintergrund und kolorieren auf Gelatos wäre auch so gut wie unmöglich.
 
So, und jetzt versagt das Licht zum Fotografieren. Das fertige Tag folgt dann wohl ein anderes mal...

Das war es! Hat viel Spaß gemacht und am meisten hat mich gefreut, dass selbst meine Tochter am Ende zugeben musste, dass es sich gelohnt hat nicht aufzugeben und an das GUTE am Ende zu glauben :)))

1 Kommentar:

Saphira hat gesagt…

Oh wie schön ... ich mag ja Anleitungen und Scrapraum/platz/Chaos Führungen auf Blogs am Liebsten ... das ist dann so wie ein bisserl dabei sein 😆
Schön geworden Eure Kunstwerke ... und ganz ganz fein, dass das Mäusl mitmacht!!!